Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« Aphorismen des Gracia… | Home | Der schillernde Begri… »

News: Fußfessel ist menschenrechtskonform

24 06 10 - 10:57
Nur für wen ? Das Menschenrecht von Kriminellen wiegt höher als das Recht anderer auf angstfreies Leben und körperliche Unversehrtheit. Statt nachträglicher Sicherheitsverwahrung sollen manche Straftäter künftig mittels einer elektronischen Fußfessel überwacht werden.
Die Sicherungsverwahrung muss reformiert werden - das Kabinett hat sich nun auf Eckpunkte geeinigt. Die nachträgliche Unterbringung soll abgeschafft werden. Stattdessen könnten gefährliche Sexual- und Gewaltverbrecher nach Ende ihrer Haft künftig mit einer elektronischen Fußfessel überwacht werden. Quelle
Die Fußfessel konnte der kleinen Marie auch nicht das Leben retten. Wie schade. Ihr Mörder wurde dennoch schneller als üblich ausfindig gemacht.
leere
gesetzte Tags: , , ,
Noch kein Kommentar


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila