Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« News: Umstrittenes Pa… | Home | Heroismus im Alltag »

News: Genkartoffel als Kohle

05 03 10 - 04:41
Trefflich geschriebener Kommentar bei stern.de:
´In Deutschland ist die Grüne Gentechnik so unbeliebt wie in kaum einem anderen Land der Welt. Was wenig überrascht. Für die Verbraucher bietet sich hierzulande folgendes Bild: Der Nutzen gentechnisch veränderter Pflanzen ist nicht ersichtlich, die Risiken sind es dagegen. An die Grüne Gentechnik knüpfen sich eigentlich große Versprechen: Pflanzen, die Dürre und Hitze trotzen. Höhere Erträge in der Landwirtschaft, um die stetig wachsende Weltbevölkerung zu ernähren. Weniger Pestizide, so dass die Umwelt weniger Schaden nimmt. Gesündere Lebensmittel, die beispielsweise mehr Vitamine enthalten. Quelle
Sehr lesenswerter Artikel mit vielen korrekten Argumenten. Die Verfechter der Gentechnik bringen immerwieder das Argument, daß nur diese Technik die ständig wachsende Weltbevölkerung ernähren könne, vergessen dabei aber ein paar Punkte. Wir kennen doch nun alle unsere Wirtschaft und es fällt schwer zu glauben, daß das Preisersparnis eines durch Gentechnik erzeugten Nahrungsmittels den Käufern zu solch hohem Vorteil verhelfen wird, davon abgesehen, daß diese Kartoffel garnicht für sowas bestimmt ist. Vielmehr wird es der Welt im Endeffekt schade, denn es ist eben nicht der richtige Weg dafür zu sorgen, daß die Weltbevölkerung weiter steigt. Der Gedanke an eine Dampflok, die jeden Tag mit mehr Kohle versorgt werden muss, weil sie sonst aufgibt, kommt dabei in den Kopf. Das Feuer im Ofen wird zwangsläufig immer größer und heißer, bis wir irgendwann nichtmehr fähig dazu sind, täglich genug Kohle nachzuschaufeln. Und gesetz den Fall, die Entwicklung eines unbegrenzten Alternativbrennstoffes wäre erfolgreich, wird das Feuer dennoch immer mehr Raum einnehmen, bis schließlich der Zug in Flammen steht...Wie verringern wir die Bevölkerungszahl? Das sollte erklärtes Ziel sein. Die Lösungen sind einfacher und die Welt und unsere Nachkommen würden es uns danken. Necrocapitalist
HarmWulf

Noch kein Kommentar


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila