Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« News: Grüner Schein | Home | News: No Pain, No Gai… »

Satire: Apple Saves!

29 10 09 - 07:13

Erst nachdem im Jahre 2009 der ersten Schritt in Richtung Weltrettung mit dem unabhängigen App "Epidemie-Warner" gewagt wurde, ist man sich bei Apple des Potentials des iPhones vollkommen bewusst geworden. War die erste Applikation noch von Forschern in Auftrag gegeben worden, zog Apple nun selber nach. Jobs: "Nachdem wir erkannt hatten, dass das iPhone Leben retten kann, kamen wir gar nicht drumherum, unseren Teil für eine bessere und sicherere Welt zu leisten. Dabei herausgekommen ist das isavePhone, welches das Leben von Millionen Menschen nicht nur bereichern und soviel lebenswerter machen wird, sondern es sogar schützt." In Kollaboration mit der WHO und diversen Entwicklungshilfeorganisationen entwickelte Apple u.a. das Modell "Africa". "Wir möchten den Menschen helfen und dazu beitragen, die Welt für sie lebenswerter zu gestalten.", verkündet Jobs. So verfügt "Africa" serienmäßig über eine App, welche den nächstliegenden Kondomautomaten anzeigt, sowie über einen installierten Schnell-Aidsbluttest, ähnlich den Teststreifen eines Diabetes Testgeräts. "Wir hoffen auf diese Weise Aids in den am meisten betroffenen Regionen eindämmen zu können. Und keine Sorge, wir haben auch die Armut der Bevölkerung berücksichtigt, weshalb wir den Afrikatarif entwickelt haben.", so Jobs augenzwinkernd.

Aber dies sei noch nicht alles. "Wir hören in Afrika nicht auf. Auch der Rest der Welt soll von unseren neuen Entwicklungen profitieren. Studien haben bspw. den großen Einfluss von gemeinsam eingenommenen Mahlzeiten auf den Familienzusammenhalt gezeigt, wodurch wiederum bessere Noten und eine gesündere Lebensweise resultieren." Gefördert werden soll dies durch das Modell "Family". Ein vorinstallierter App ist darauf programmiert, dem Besitzer mittels eingebauter Elektrode leichte Stromstöße zu versetzen, falls sich das Gerät zur Mittagszeit nicht innerhalb eines 5 m Radius zu einem im Esszimmer installierten Scanner befindet. "Unser selbst erklärtes Ziel ist es, den Menschen zu helfen und sie in ihren Entscheidungen positiv zu beeinflussen, für eine harmonischere Welt. Ähnlich wie bei der Bekämpfung des Klimawandels sind wir davon überzeugt, dass sich vieles zum Guten wenden wird, wenn die Menschen nur die richtigen Produkte kaufen!"

Apple zeigte sich in der Bekämpfung des Klimawandels ebenfalls umsichtig und versprach, künftig lediglich Verpackungen und Boxen aus recyceltem Papier und Pappe für den Schutz der isavePhones beim Transport per Flugzeug, Bahn und Schiff zu ihrem auf jedem Kontinent liegenden Bestimmungsort zu verwenden. "Die Natur liegt uns natürlich ebenso sehr am Herzen, wie die Menschen." Kaum verwundern wird also der standardmäßig installierte "Green" App, welcher in teilnehmenden Einkaufszentren auf die angebotenen umweltfreundlichen Waren aufmerksam macht.

Auf das Argument einiger Gruppierungen, dass eine Bewerbung unnötig vieler und ebenso unnötiger, umweltschädlicher Artikel, sowie die bestetig wachsende Erdbevölkerung, welche nach diesen Angeboten lechzen, für die nach wie vor andauernde Zerstörung des Planeten verantwortlich sei, antwortet Humanist Jobs wie immer souverän: "Stimmen, welche für einen Rückgang der Bevölkerungszahl und eine Verringerung des Konsums zur Rettung unseres Planeten plädieren, sind wohl nur als menschenverachtend und faschistisch zu bezeichnen. Man kann den Bürgern ihre Freiheit auf Konsum und Herstellung beliebter Gütern ja wohl kaum verbieten. Alle Menschen haben ein Recht auf individuelle Lebensführung und sollten frei entscheiden, was und wieviel sie kaufen dürfen. Letztlich hängt das Wohl der Erde doch nur von der Entscheidung der Bevölkerung für die richtigen Produkte ab. Apple geht einen Schritt in diese Richtung, indem es seine Waren den gegebenen Notwendigkeiten anpasst."

US - Präsident Obama sinniert im Zuge der Schweinegrippe angeblich bereits über einen Vertrag mit Appel, nachdem jedem US-Bürger ein isavePhone gewährleistet werden soll. Jobs: "Ich freue mich wie Bolle über die Umsicht unseres Präsidenten und kann seine philantropische Bemühungen nur beglückwünschen. Apple wird selbstredend alle Kräfte mobilisieren, um auch der Schweinegrippe Einhalt zu gebieten."

Wahrlich, wäre nur jeder Chef eines Großkonzerns deart mit einem sozialen Gewissen gesegnet, wäre diese Welt soviel annehmlicher.

leere
gesetzte Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Noch kein Kommentar


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila