Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« China ist übergewicht… | Home | Opfer »

Bald erste Chimären Embryos in Britannien ?

23 10 08 - 13:37
Eine Chimäre ist eigentlich ein Wesen aus der griechischen Mythologie, eine Mischung mehrerer Tierarten. Britannien hat scheinbar nicht vor, es einen Mythos bleiben zu lassen.
London - Es war eines der umstrittensten Gesetzesvorhaben der Regierung von Premierminister Gordon Brown - nun hat das britische Unterhaus nach monatelanger Debatte dafür gestimmt, die Forschung mit Mensch-Tier-Embryonen zu erlauben. Die Abgeordneten billigten die Forschung mit sogenannten Chimären-Stammzellen am Mittwoch in dritter Lesung mit 355 gegen 129 Stimmen. Das Gesetz muss jetzt noch vom Oberhaus gebilligt werden.

[...]
Brown hatte argumentiert, mit Hilfe der Forschung an Chimären-Stammzellen aus Mensch und Tier könne möglicherweise Millionen Menschen mit unheilbaren Krankheiten das Leben gerettet oder zumindest erleichtert werden, darunter Parkinson-Patienten.

[...]
Das Unterhaus erlaubte am Mittwoch auch die Untersuchung von Embryonen auf genetische Merkmale, um sogenannte rettende Geschwisterchen zu schaffen. Eltern eines kranken Kindes bekommen in solchen Fällen mit künstlicher Befruchtung ein weiteres Kind, das genetisch zum ersten Kind passt. Das Geschwisterchen kann dann zum Beispiel Knochenmark spenden, um das Leben des ersten Kindes zu retten.
Quelle
Ich glaube, sehr viel weiter kann man sich nicht von der Natur entfernen. Ein geschwisterliches Ersatzteillager ?! Nur die übertriebene Todesangst treibt uns weiter zu solchen Maßnahmen. Anstatt sich mal zu fragen, warum denn eigentlich soviele Leute in dieser vergifteten Moderne unfruchtbar sind, an Parkinson, Krebs und sonstigem erkranken, behandelt man lieber die Symptome auf die unwürdigste Art und Weise und gesteht sich damit nur wieder seine eigene Ohnmacht ein, Krankheiten und Tod zu verarbeiten. Erforschung von Heilmitteln ist wichtig, aber nicht für den Preis der Entfremdung von der Natur und unter Verlust des Selbstrespekts.
Rose



 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila