Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« Immer mehr Jugendlich… | Home | China ist übergewicht… »

Wer hat Angst vorm bösen Wolf ?

23 10 08 - 12:19
Im Osten Deutschlands, genauer in der Lausitz, haben sich wieder Wölfe angesiedelt. Um die 40 Tiere sollen dort leben. Grund genug für einige Jäger und ängstliche Bürger, bereits die Vertreibung oder zumindest die Regulierung des Canis Lupus zu fordern.
In der Lausitz wächst die Angst vor Wölfen. Weil die Raubtiere menschlichen Siedlungen immer näher kommen, streiten sich Jäger und Tierschützer um die Konsequenzen.

"Man kann ein Raubtier nicht unbejagt lassen", glaubt Lissina, der selbst dem heimischen Wild nachstellt. Die Verbreitung der Wölfe müsse reguliert werden, bevor Schlimmeres passiere
Quelle
Der Mensch ist wirklich ängstlich geworden. Gerade 40 Wölfe und die Menschen trauen sich nicht mehr aus ihren Häusern. Wo sind Abenteuerlust und Wagemut? In früheren Zeiten stellte der Wald für die Menschen ein gefahrvolles Reich der Natur dar, bei Nacht fürchteten sie ihn, doch er zwang sie, niemals unaufmerksam und träge zu werden. Vielleicht kann man bald nur noch bewaffnet in den Wald gehen, aber wäre es nicht aufregend, seine Sinne zu schärfen und den Wald wieder respektieren zu lernen? Sich zu fordern und seine Wahrnehmung zu stärken? Der Menschheit würde es nur gut tun. Auf zu Gefahr und Dunkelheit, zurück zur Wildnis.
Rose



 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila