Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« Wie jedes Jahr: Gripp… | Home | Leben wird weiter mit… »

Allergien bald Volkskrankheit Nummer 1?

11 09 08 - 07:04
Immer mehr Deutsche leiden in immer jüngeren Jahren schon an Allergien. Der Grund dafür scheint jetzt gefunden.

In den letzten zwanzig Jahren ist ein extremer Anstieg an allergischen Erkrankungen zu verzeichnen. Experten führen dies hauptsächlich auf den westlichen Lebensstil zurück. Bereits jeder dritte Deutsche leidet unter einer Allergie. Dichter Autoverkehr, vorgefertigte Nahrung und schlecht belüftete Räume begünstigen allergische Erkrankungen. Allergische Erkrankungen haben in den vergangenen 20 Jahren extrem zugenommen. „Die Hauptursache dafür vermuten wir im Lebensstil der westlichen Industrieländer“, sagte die Präsidentin des Deutschen Allergie-Kongresses, Kirsten Jung, im AP-Gespräch am Rande der Tagung, die vom Mittwochabend bis zum Samstag in Erfurt stattfindet. „Jeder dritte Deutsche ist allergisch krank, und 40 Prozent der drei- bis 17-Jährigen sind bereits sensibilisiert. Wir sprechen schon von der Volkskrankheit Nummer Eins.“ Die Menschen lebten zunehmend in Städten mit dichtem Autoverkehr, sie wohnten in schlecht belüfteten Innenräumen und nähmen vorgefertigte Nahrungsmittel zu sich. Die Klimaerwärmung führe zu immer längeren Sommern, und die Zeit, in der Pollen produziert würden, nehme von Jahr zu Jahr zu. „Wir haben wissenschaftliche Hinweise darauf, dass sich auch die Zusammensetzung der Allergene in diesen Pollen geändert hat. Sie sind aggressiver, wenn sie beispielsweise von Bäumen stammen, die an Straßenrändern stehen“, sagte Jung. Es sei erschreckend, dass schon drei- bis vierjährige Kinder mit allergischen Erkrankungen in ihre Praxis kämen. Das seien früher klassische Erkrankungen von Schulkindern und Jugendlichen gewesen. Aber auch die Zahl der älteren Allergiker, die erst mit 55 bis 70 Jahren erkrankten, nehme signifikant zu. Die Formel „Zurück zur Natur“ könne eine mögliche Alternative sein, um dem Teufelskreis zu entkommen. Also frisch hergestellte Ware, vom Markt oder aus eigener Produktion – ohne Konservierungsmittel, ohne Nahrungszusatzmittel, empfahl die Allergologin. Eine gut gelüftete Wohnung ohne einen Teppich, in dem sich Hausstaubmilben wohlfühlten. „Ausreichend trinken, nicht rauchen, und täglich acht Stunden Schlaf.“ Quelle

Jeder Mensch mit nur einem klein wenig Instinkt hätte das der Menschheit schon vor 20 Jahren verkünden können, aber jetzt ist es schon so weit. Ein paar Dinge bleiben allerdings schleierhaft, insbesondere wie man sich diesen Lebenswandel in der Moderne vorstellen soll. Viele Menschen, insbesondere Städter, haben keinen eigenen Garten und ob mit Pestiziden überzogenes Obst und Gemüse den gewollten Zweck erfüllt ist wohl auch sehr fraglich. Bio-Gemüse erscheint vielen einfach zu teuer und für 8 Stunden Schlaf haben insbesondere Personen, die schon um 5 Uhr morgens zu ihrem Arbeitsplatz fahren müssen wohl eher keine Zeit. Somit werden diese Lösungsvorschläge schnell hinfällig, es sei denn man plant den Ausstieg. Letztlich wird also dann doch wohl eher zu Tabletten gegriffen, um die Symptome zu bekämpfen. Eins ist aber sicher. Ein Kind, das nur aus dem Haus geht, wenn es zur Schule muss und den Rest des Tages vor dem Fernseher oder einer Spielkonsole verbringt wird garantiert anfälliger sein, als das Kind, was das beste aus der schlechten Situation macht.
Harm Wulf
gesetzte Tags:


 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila