Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« Brot und Spiele | Home | Nahrungszusätze stehe… »

Irdisches Leben kam aus dem All

15 06 08 - 10:17
Das Rohmaterial für irdisches Leben stammt tatsächlich aus dem Weltraum.

> Scientists have confirmed for the first time that an important
> component of early genetic material which has been found in meteorite
> fragments is extraterrestrial in origin, in a paper published on 15
> June 2008.
> The finding suggests that parts of the raw materials to make the first
> molecules of DNA and RNA may have come from the stars.
> The scientists, from Europe and the USA, say that their research
> provides evidence that life's raw materials came from sources beyond
> the Earth.
> Quelle

Wir sind nicht von "Zauberhand" auf der Erde geschaffen worden sondern enstammen ewigen, kosmischen Gesetzen.
Noch kein Kommentar


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila