Strict Standards: mktime(): You should be using the time() function instead in /home/kontinual/web/anus.com/tribes/gnus/pivot/modules/module_debug.php on line 95
Deutsche Nihilistische Gesellschaft - Nihilismus, Traditionalismus, Pan-Nationalismus

Archiv


XML



Free Blog Counter


Suche


© 2011 G.N.U.S.

« (Satire) Karrikaturen… | Home | Geben ist seliger als… »

Emotionen - im Westen und Osten unterschiedlich wahrgenommen

20 03 08 - 14:24
Eine Studie hat herausgefunden, dass Menschen aus östlichen Gesellschaften (Japan zB) die Stimmung eines Individuums nicht am Individuum sondern an der Stimmung der Leute in seinem Umfeld erkennen.

But for people from Japan and other Eastern societies, a new study
finds, it may be more complex - having to do not only with evaluating
the other person's face but also with gauging the mood of others who
might be around. Quelle


Es ist zu bezweifeln, dass dieses Verhalten anerzogen ist. Vielmehr hat sich diese Mentalität wohl aufgrund kultureller Merkmale genetisch verankert.

Und Menschen sind doch nicht alle gleich...
Noch kein Kommentar


  
Persönliche Informationen speichern?

/ Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
 

N e u e s

A u t o r e n



"Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen,
man muß auch tun."
- J.W. Goethe


"Das Vieh stirbt und Freunde sterben, endlich stirbt man selbst:
Doch nimmer mag ihm der Nachruhm sterben,
wer guten sich gewann."
- Havamal



"Wenn die Menschen über Gott sprechen, denkt ein Nihilist an Gestalt und Struktur eines Waldes."
- Vijay Prozak



"Die Weisheit besteht nur darin, weder das Nichts, das der Mensch ist,
noch die Schönheit,
die manchmal in seinen Händen entsteht, jemals zu vergessen."
- N.G. Dávila